LIEBE WEIN AM STEIN FREUNDE,

in den letzten Monaten haben wir mit sehr viel Leidenschaft und Sorgfalt an einem Konzept für die Umsetzung von WEIN AM STEIN UNPLUGGED gearbeitet. Dabei haben wir uns nichts sehnlicher gewünscht, als an den Spätsommertagen doch noch ein kleines Herbstfest, mitten in den Weinbergen mit euch zu feiern... Viele Wein.am.Stein-Fans haben sich weit im Vorfeld bereits die Tickets für das WEIN AM STEIN UNPLUGGED gesichert- einige Tage sind bereits ausverkauft. Für das Vertrauen und Eure Zuversicht wollen wir an der Stelle DANKE sagen!

Nach sehr intensiver Prüfung der Stadtverwaltung und gemeinsamer Abwägung, mussten wir uns letztendlich doch schweren Herzens dazu entscheiden, WEIN AM STEIN UNPLUGGED abzusagen. Dieser Schritt fällt uns bei aller Passion natürlich schwer, doch gilt es gegenwärtig weiterhin verantwortungsbewusst Eure und auch unsere Gesundheit zu schützen, um dann hoffentlich in Zukunft den ursprünglichen Festival Gedanken wieder leben zu können.

Wir möchten weiterhin positiv vorangehen und gemeinsam mit Euch unsere Vorfreude auf die Weinlese, einen goldenen Herbst und ein WEIN AM STEIN 2021 lenken!

Alle Ticketinhaber können wie angekündigt ihre erworbenen Paket-Reservierungen als Wertgutscheine für den Weineinkauf, mit einem zusätzlichen Vorteilrabatt von 10 % auf alle Weine, Winzersekte und Destillate einmalig auf dem Weingut oder im Online Shop einlösen. Detaillierte Informationen haben wir über das Ticketportal an alle Kunden versendet.

Wir halten Euch weiterhin auf dem Laufenden und danken Euch herzlich für Euer Kommitment, damit wir nächstes Jahr vom 08. – 22. JULI hoffentlich wieder wie gewohnt feiern können!

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Herzliche Grüße vom Weingut am Stein aus Würzburg!

Sandra & Ludwig Knoll

 

Keep up to date – alle neuen Informationen findet ihr immer auf dieser Website.

 

SAVE THE DATE: 08. – 22. Juli 2021

Das folgende LINE UP aus 2020 wird nahezu komplett ins nächste Jahr gebeamt. Olé!

 

 

 

 

Fil Bo Riva

 

egoFM- Opening

> ZUR HOMEPAGE

Alternative / Indie-Pop

Do, 09.07.

Wenn es in dieser Tage noch Argumente für ein geeintes Europa braucht, hier ist eins: Filippo Bonamiciaka Fil Bo Riva. Gebürtiger Römer, Vater Italiener, Mutter Deutsche. In Madrid gekellnert, in Irland Abitur gemacht, in Berlin studiert. Bonamici symbolisiert also schon seinen biografischen Eckdaten nach jene international ausgerichtete Freigeistigkeit, welche der europäischen Idee zugrunde liegt.

> ganzen Text lesen
Das dieses Jahr erschienende Fil Bo Riva Album, »Beautiful Sadness«, trägt Europa im Herzen und eine freiheitlich offene Ausrichtung auf der Zunge. Mit Grandezza lotet Fil auf »Beautiful Sadness« in schwelgerischen Hymnen wie »Time Is Your Gun« oder der ersten Single »Go Rilla« die Grenzen des Indie-Rock aus und überführt gleichzeitig die europäische Folktradition in die Moderne. Wie oft in solchen Fällen nicht alleine sein Verdienst: „Ohne Felix und Robbie hätte ich das Album nicht machen können«, sagt Fil. Und meint damit den Gitarristen Felix A. Remm sowie den Produzenten Robert Stephenson (Mighty Oaks). Nachdem Bonamici Fil Bo Riva alleine gestartet hat, haben Remm und er sich zu einer vitalen Einheit entwickelt, die man nicht Band nennen muss. »Es ist ein Projekt, in dem zwei Freunde ihre Leidenschaften kombinieren«, sagt Fil.

Jeremias

> ZUR HOMEPAGE

Indie-Pop, Disco-Funk

Do, 9. 7.

„Eines der schönsten Dinge ist es immer wieder, junge frische Bands und Künstler zu entdecken und sich von ihnen und ihren Ideen begeistern zu lassen. Ganz hoch im Kurs stehen derzeit die Hannoveraner Newcomer JEREMIAS” (The Mellow Music).

> ganzen Text lesen

Die vier Jungs überraschen seit Februar 2018 mit ihrem frischen Disko-Funk und deutschen Texten. Ihre Debüt-EP „Du musst an den Frühling glauben” haben sie im vergangenen Herbst gemeinsam mit Produzent Tim Tautorat (Annenmaykantereit, Faber, OK KID) aufgenommen und ihre Gedanken von Freimut, jugendlicher Ungeduld und einem Überschuss an geballter Energie in musikalische Form gepackt. Sie singen und spielen sich ihr träumerisches Weltbild von der Seele, welches neben der totalen Ungezwungenheit auch melancholische Facetten aufweist. Am Ende ist es allerdings die Fusion aus zeitgemäßer Poesie mit einer Prise „Hesse“ auf tanzbaren 70s-Vibes, die ihre persönliche Note ausmacht.

JPD

> ZUR HOMEPAGE

Hip-Hop, Pop

Fr, 10. 7.

Julian Philipp David ist tot, lang lebe JPD! Mit neuem Namen, neuer Frise und neuem Sound meldet sich der Wahl-Leipziger aus dem Studio zurück. Im Gepäck: sein langersehntes Debütalbum »Auf den großen Knall«

> ganzen Text lesen

In 13 Songs vereint »Auf den großen Knall« JPDs Entwicklung der vergangenen Jahre. Viel Veränderung, viel Neu - und dabei mehr der Alte denn je. DIY, du weißt. Ohne Major-Label, ohne Zwang. Erwachsener, aber ohne Konvention. Was dabei rauskommt?
Eine Platte, die keine Angst davor hat, Pop zu sein und es gleichzeitig liebt, genau damit zu brechen. Was roter Faden? Zündschnüre sind bunt!

CHEFBOSS

> ZUR HOMEPAGE

Dancehall / Pop

Fr, 10. 7.

Chefboss haben in den letzten Jahren für ordentlich frischen Wind auf den deutschen Bühnen gesorgt und sich mit ihrer Mischung aus einzigartigem Sound, unverkennbarer Stimme und charismatischem Tanz als einer der spannendsten Liveactsbewiesen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sie mit ihrer Show auch mittlerweile internationales Parkett zum Beben bringen -zu Recht. Denn wenn Alice Martin und Maike Mohr samt DJ und Tänzercrew loslegen, dann gibt es nur eine Sprache: Ekstase!Diese Power legen Chefboss auch abseits der Scheinwerfer an den Tag; als Duo, das sich als Gesamtkunstwerk versteht, werden neben den Songs auch die Videos, Kostüme und Choreografien selbst gemacht. Merkt man nicht? Genau!.

> ganzen Text lesen

Angefangen hat es vor zwei Jahren, Maike liegt wach im Bett. Wie könnte man diese ganze Kraft der eigenen übergeschnappen kreativen Clique in einen Act überführen? Das raubt ihr den Schlaf. Dabei zeigt sich die Antwort dann so leicht: Wirmachen es jetzt einfach. Chefboss it is.Um den Nukleus von Maike, Alice und ihrem Produzent Flokreisen bei Chefboss je nach Bühnensituation, Dreh oder anderen Umständen noch diverse Tänzer und assoziierte Kreative.Schon mit ihrer Debüt-EP „Blitzlichtgewitter“ aus dem Jahr 2015 mucken Chefboss gleich richtig auf. Siewerden als beste Newcomer für den HANSnominiert und nehmen, wenn sie gerade schon mal dabei sind, auch gleich noch den Sieg bei der FritzNacht der Talentemit. Außerdem sind sie Newcomer des Monats bei NJOY. 2016 wird selbstredend aufgelevelt. Noch eine HANS-Nominierung in der Kategorie “Umfeld” und vor allem: jede Menge Live-Auftritte."Degga! Ich hab’ das Gefühl, wir waren das Jahr nur unterwegs", sagt Alice. Stimmt auch: Chefboss spielen ihre erste Nightliner-Tour aber legen den Festivalsommer über auch die ganz großen Bühnen bei Rock am Ringund Rock im Park, dem Deichbrandoder dem Hurricanein Schutt und Asche. Nach all der Live-Action kommt jetzt auch Chefboss in Albumform, Glitzer und tanzbare Beats inklusive: Kinder, freut euch auf "Blitze aus Gold"!

KGW3

> ZUR HOMEPAGE

Rap, Drum`N´ Bass

Fr, 10. 7.

KGW3 ist eine Crew, eine Band und eine Messege. Tatsächlich sind wir immer noch die selben Jungs aus der Hood. Diese Jungs die damals unter der Eisenbahnbrücke über die ersten selbstproduzierten Beats gerappt haben, während sie sich mit Farbe an der Wand in ihrem Viertel verewigten. KGW3 steht für uns alle für viel mehr, als nur die musikalische Ausdrucksweise unserer Gedanken und Emotionen.

> ganzen Text lesen

Viel mehr könnte KGW3 das Gefühl beschreiben, wenn man tanzend und voller Energie mit all seinen Liebsten durch die Nacht feiert, ungeachtet dessen, was der nächste Tag bringen mag. Seid Teil von diesem Gefühl, wir nehmen euch mit auf diese Reise. Egal wer ihr seid, egal woher ihr kommt. Lasst uns gemeinsam ein Licht in dieser oftmals dunklen Welt sein, welches die Kraft hat anderen den Weg zu weisen.

LWFLD

> ZUR HOMEPAGE

Indie-Pop

Sa, 11. 7.

Das Indie-Pop Duo LWFLD steht für tanzbare Ohrwürmer bei denen kaum einer still stehen kann. Mit ihrer energiegeladenen Liveshow, ihren eingängigen Melodien und treibenden Rhythmen sind sie etwas ganz besonderes. Der zweistimmige Gesang, der sich in der Leadstimme abwechselt, ist frisch und unverwechselbar. Live wird das Duo noch durch weitere professionelle Band-Musiker verstärkt.

> ganzen Text lesen

Im September 2019 haben sie ihre Debut-EP „Lowfield“ veröffentlicht. Auch 2020 wird es nicht ruhiger. Trotz ihrer vielen Auftritte sind sie regelmäßig im Studio und es werden in der nächsten Zeit noch einige vielversprechende, neue Songs erscheinen.

NEEVE

> ZUR HOMEPAGE

Indie-Pop

Sa, 11. 7.

Neeve fallen auf. 2018 gründeten die zwei Brüderpaare ihre Band „NEEVE“. Nachdem die vier Jungs unter anderem Namen schon einige Zeit zusammen unterwegs waren, entschieden sie sich neue Wege zu gehen. Neue Einflüsse und die Entwicklung individueller Charaktere brachten eine musikalische Neuaufstellung und damit verbunden auch einen anderen Bandnamen.

> ganzen Text lesen

Mit dem Stuttgarter Produzenten Hendrik Zimdars und Ralf Christian Mayer (Mixing) arbeiteten sie 2018 an ihrer ersten EP –„Take a trip into my beating heart“, die sie im selben Jahr veröffentlichten. Feelgood Indie—Brit Pop beschreibt die Band sehr passend. Ein facettenreiches Bild - jeder Song entwirft seine eigene Szene, die dem modernen Pop einen erfrischenden Sound verleiht.

HYMMJ

> ZUR HOMEPAGE

Indie-Rock

Sa, 11. 7.

Bei Musikkritikern beschwören sie Vergleiche wie Tame Impala, Foals oder Radiohead herauf und fallen dabei nicht durch – HYMMJ gehören zu den Raritäten der deutschen Musikszene, denen englischsprachige Popmusik mit internationalem Sound gelingt. Losgelöst von Zeit und Genres verschmilzt die Band die Nostalgie der 70er mit der Moderne des 21. Jahrhunderts, atmosphärischen New Wave mit dunklem Indierock, Melancholie geht mit Euphorie einher.

> ganzen Text lesen

In einem Moment flirten sie nonchalant mit großen Popgesten, dann ziehen sie sich in psychedelische Soundtiefen zurück. In ihrer Heimatstadt, dem verrückt überlaufenen Berlin, erspielten sich HYMMJ. Im Frühjahr 2019 veröffentlichten HYMMJ ihre zweite EP „Nobody Can See Us“ in Eigenregie, gefördert von der Initiative Musik. In den Songs führen sie in die ruhelose Welt der Twenty-Somethings, immer auf der Suche nach Freiheit, Selbstbestimmung und dem persönlichen Glück, zwiegespalten zwischen all den Möglichkeiten, die doch nie den eigenen, utopischen Vorstellungen entsprechen. Das positive Echo hallte bei „Nobody Can See Us“ nochmals lauter mit weiteren internationalen Besprechungen, Interviews und Einsätzen im Airplay und führt unter anderem zum Ritterschlag im Sonic Seducer: „Da fangen Alt-J an zu rocken und Radiohead klappen den Laptop zu und lassen die Gitarren jaulen. Vielversprechend!“

Shantel & Bucovina Club Orkestar

> ZUR HOMEPAGE

Balkan Brass

So, 12. 7.

Mit seinem kreativen Ansatz Kulturen zu vermischen wurde Shantel weltweit das hörbare Gesicht eines anderen Deutschlands, ist er doch der erste, der hier der Popkultur einen kosmopolitischen Sound einimpfte. Bei ihm ist Migration hör- und tanzbar.

> ganzen Text lesen

Musikalische Preziosen aus Südosteuropa, dem Nahen Osten oder vom Mittelmeer erscheinen in einem neuen, vielschichtigen Kontext, damit wird auch die Kultur, aus der sie entstammen, intuitiv erfahrbar. Seine Methode ist kulturelles Mixing und Sampling: Dinge aus dem Zusammenhang reißen und in einen neuen überführen. Clubkultur als Konzept, das sich permanent weiterentwickelt und nicht als Museum, in dem das ewig Gleiche repetiert wird – wie in Berlin, wo Tausende von Touristen vor dem Berghain warten, um das Vorhersehbare erleben zu dürfen.

Jamaram Meets Jahcoustix

> ZUR HOMEPAGE

Reggae, Latin

Mo, 13. 7.

An die 2.000 Liveauftritte haben JAMARAM seit ihrer Gründung um die Jahrtausendwende in München schon auf dem Tacho. Ihr Tatendrang und ihre Energie sind ungebrochen und mit ihrem 2017er Album »FREEDOM OF SCREECH« legen sie nochmal eine Schippe drauf – zusammen mit Reggae, Ska und Dub allererster Güte finden da bounciger oldschool-HipHop neben RnB & Latin ihr neues Zuhause.

An die 2.000 Liveauftritte haben JAMARAM seit ihrer Gründung um die Jahrtausendwende in München schon auf dem Tacho. Ihr Tatendrang und ihre Energie sind ungebrochen und mit ihrem 2017er Album »FREEDOM OF SCREECH« legen sie nochmal eine Schippe drauf – zusammen mit Reggae, Ska und Dub allererster Güte finden da bounciger oldschool-HipHop neben RnB & Latin ihr neues Zuhause.

Walking on Rivers

> ZUR HOMEPAGE

Indie, Folk Pop

Mo, 13. 7.

Im Hintergrund ein Kanal, vorbeiziehende Containerschiffe, Bunkerwände, die A40, ein, zwei Bier für 50 Cent am Kiosk und der Schnorres ist auf den Punkt. Inspiriert von den Gepflogenheiten der industriellen Großstadt-Prärie voltigieren Walking on Rivers zwischen amerikanischer Weite, Italo-Western und ritterlicher Minne. Die anfänglichen Lagerfeuer-Hymnen gleiten nun sanft ins Tarantinoesque, ohne dabei die Eingängigkeit zu verlieren. Deutlich dem Indie zugewandt, behalten die fünf Jungs ihre Stärken bei: warme Klänge, mehrstimmiger Gesang von Posaunen verstärkt und eine Leichtigkeit, die nach einmaligem Hören den Tag über verweilt.

> ganzen Text lesen

Irgendwie speziell und doch für das große Publikum. Ob es mit dem Pferd oder der Vespa in Richtung Sonnenuntergang geht, sie werden stets von treibender Rhythmik und eindringlichen Melodien getragen. Und auch, wenn Walking On Rivers ein Pils bevorzugen, schlürft sich zu diesen exquisiten Stücken Musik auch hervorragend ein fancy Schirmchengetränk.

lilly among clouds

> ZUR HOMEPAGE

Akkustik-Pop

Di, 14. 7.

Lilly Brüchner alias lilly among clouds aus Würzburg setzt sich ans Klavier und schreibt große Popsongs. Rund, aber für den Kloß im Hals. Majestätisch, aber ohne Kitsch. Wie eine Collage, dramatisch, vielschichtig, weit. Da sind wabernde Beats oder hallige E- Gitarrenflächen, die wohlige Tiefe erzeugen und gleichzeitig Lillys Stimme in goldenes Licht rücken. Und was für eine Stimme das ist!

> ganzen Text lesen

Produzent Udo Rinklin (u.a. Laith Al-Deens #1-Album „Bleib unterwegs“) und die Künstlerin haben früh erkannt, dass lilly among clouds ́ Reise viel weiter geht als bis zur klassischen songwriternden Dame am Piano. lilly among clouds ist auch auf ihrem aktuellen Album „Green Flash“ wieder Breitwand-Pop, ist Selbsterkenntnis und Selbstzweifel in einem.

RAUM27

> ZUR HOMEPAGE

Pop, Rock

Di, 14. 7.

Deutsch-alternativer Indie-Pop/Rock. Wie bitte soll das klingen? Knall. "Moin" - Tür fliegt auf und ein schelmisch grinsender Tristan und ein 2,06m großer Mathis kommen reingelatscht. Nach etlichen Monaten Spielzeit im vergangenem Jahr, schaffte es das Duo RAUM27, mehr und mehr ihren Namen in den Köpfen der Hörer festzusetzen und ihren eigenen Stil zu etablieren.

> ganzen Text lesen

Tristan liefert die Texte, inspiriert von Arbeitsalltag, niederschmetternder Realität, Beziehungsschmerz und doch hoffnungsvoller Euphorie. Komplementiert durch ein Harmoniegerüst von Mathis, liefert RAUM27 eine runde Debüt-EP mit Ecken und Kanten, hinter der man sich nicht verstecken muss. Und die Welt, vor allem, bald nicht mehr kann. Egal ob im DuoFormat oder mit ihrer Liveband im "Kofferraum". RAUM27 reißt ab.

Soulsista

> zur Homepage

Funk & Soul, Disco

Mi, 15. 7.

From the soul to the soul... nach diesem Motto spielen Soul Sista die heissesten Grooves der 60er, 70er, und 80er Jahre bis heute und garantieren ein einzigartiges, ultimatives Partyerlebnis. Soul Sista überzeugen durch satten Live Sound, ein vielseitiges Repertoire und unvergleichliche Spielfreude, mit der sie ihre Musik und Energie auf die Bühne bringen.

From the soul to the soul... nach diesem Motto spielen Soul Sista die heissesten Grooves der 60er, 70er, und 80er Jahre bis heute und garantieren ein einzigartiges, ultimatives Partyerlebnis. Soul Sista überzeugen durch satten Live Sound, ein vielseitiges Repertoire und unvergleichliche Spielfreude, mit der sie ihre Musik und Energie auf die Bühne bringen.

TO BE WE

> ZUR HOMEPAGE

Pop

Mi, 15.7.

Was bedeutet es aus du und ich ein wir zu machen? Und was bleibt zurück wenn dieses wir wieder zerbricht? TO BE WE vereinen die verletzlich ehrlichen Singer-Songwriter Texte von Sänger Hagen Wagner mit der ungeniert saucoolen Klangwelt von Produzent Julian Lindenmann. Dieser Gegensatz macht TO BE WE so spannend. Ihre Musik handelt vom Scheitern und wieder Aufstehen, vom Reflektieren und Erinnern. Die feinfühligen Songs lassen uns ganz nah heran und tragen uns ganz weit weg.

> ganzen Text lesen

Eine Beziehung und was davon übrig bleibt ist eben mehr als nur eine Aneinanderreihung von Ereignissen. Das spürt man mit jedem Wort und mit jedem Akkord. Sie singen sich die Seele aus dem Leib, bauen auf und reißen mit. Erst zart, sinnlich und nachdenklich, dann cool und selbstbewusst aber immer ungeschminkt ehrlich.
TO BE WE sind die emotionale Achterbahn der alternativen Popmusik.

Dr. Umwuchts Tanzpalast

> ZUR HOMEPAGE

Jazz Punk

Do, 16. 7.

Dr. Umwuchts Tanzpalast - Liedermacher-Jazz Punk aus Bamberg. Dauernd wild. Immer wuchtig. Saxophon trifft Akustik-Stromgitarre, verliebt sich in dreiköpfige Rhytmus-Sektion und legt einen Schieber im Zwo-Viertel-Takt mit Piano und Glockenspiel hin. Was zum Tanzen und was zum Denken.

 

Erwin & Edwin

> ZUR HOMEPAGE

Elektrobrass

Do, 16. 7.

Erwin & Edwin - 5 Musiker, eine Mission: Funky Brass- und Elektronik-Klänge verschiedenster Art zu vereinen, um damit das Publikum zum Tanzen und Toben zu bringen!

> ganzen Text lesen

Nach den Erfolgen ihrer vorigen Singles und EPs – Chart-Platzierungen / Airplays auf diversen österreichischen Radiosendern (FM4, Ö1, Radio Soundportal, uvm...) - setzte der erste Longplayer einen neuen Meilenstein in der Bandgeschichte. Von den Berliner Blogrebellen wurde gar schon die Weltherrschaft angeku?ndigt – es sei nur noch eine Frage der Zeit. Das nicht weniger schmeichelhafte Kompliment „Erwin & Edwin funktioniert immer, egal vor welcher Crowd“ konnte die Band bereits auf Bu?hnen wie FM4 Frequency Festival, Open Flair, Woodstock der Blasmusik und Szene Open Air bewahrheiten. Im Jahr 2018 begamm ein neues Kapitel der Band, die nun mit zwei blutjungen Neuzugängen, frischer Motivation und noch mehr Brass die europäischen Clubs und Festivals unsicher macht. Mit dem in Berlin aufwachsenen Rapper Alix erschien im Juni 2018 die Single "Tag Ein, Tag Aus" als Ankündigung für ein gemeinsames Album Anfang 2019!

PLEASE MADAME

> ZUR HOMEPAGE

Indie, Rock

Fr, 17. 7.

Dass Salzburg einen guten Nährboden für gute Musik bietet, ist längst kein Geheimnis mehr. Mit ihrem zweiten Langspieler „Young Understanding“ stellen das Please Madame einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis.

> ganzen Text lesen

Please Madame bitten mit ihrem aktuellen Album „Young Understanding“ (VÖ: 13.04.2018 via Kleio Records) zum Tanz: In Österreich längst keine Unbekannte mehr, schafft die Band aus Salzburg eine musikalische Sinneinheit, die mit tanzbarem Indie-Rock und markanten, teils hymnenhaften Refrains gespickt ist und, wie nicht anders zu erwarten war, zum Mitsingen und Tanzen einlädt.

Shantipowa

> ZUR HOMEPAGE

Reggae, Hip Hop

Fr, 17. 7.

Verschmolzen mit vielseitigen Stimmen zwischen den Reihen, begeistern Sie erfolgreich und unermüdlich ihr Publikum. Bunt, positiv und authentisch sind sie und erobern so die Herzen ihrer Zuhörer. Alt und jung und alles was dazwischen ist feiern es gleichermaßen.

> ganzen Text lesen

Immer wieder neu und anders, geht es mit Shanti Powa weiter auf Reisen und das mit dem Gedanken die Menschen wachzurütteln, um nicht tatenlos am Weltgeschehen teilzuhaben. Etwas machen, gewaltlos, „inna shanti way“, so lautet die Devise.

Äl JAWALA

> zur Homepage

Balkan Big Beats

Sa, 18. 7.

Magischer Crossover aus flirrenden Balkan Bläsern und unwiderstehlichen Grooves. Al Jawala ist eine außergewöhnliche Live Band, die ihre pulsierende Energie direkt auf das Publikum überträgt. Spätestens wenn die fünf Musiker mitten im Konzert musizierend die Bühne verlassen um in der Menge abzutauchen gibt es kein Halten mehr. Ihr Genre? Balkan Big Beats, Oriental Voodoo, Tropical Gypsy, Balkan Trance oder einfach nur ein „tanzbarer Kulturschock“.

Lieferanten

Die Lieferanten

> ZUR HOMEPAGE

Indie, Soul

Sa, 18. 7.

Die Lieferanten sind ein Lieferdienst aus Liebe zur Musik aus Münster. Nach der Gründung im September 2016 haben sie zusammen mit einem ungewöhnlichen Bandnamen auch ihren eigenen Stil gefunden: Schabernacksoul!

> ganzen Text lesen

Dabei treffen deutsche Texte auf Motown-Grooves, moderne Indie-Sounds und mitreißende Pop-Melodien. Schabernacksoul ist dabei aber nicht nur eine Stilbezeichnung, sondern vielmehr eine Lebenseinstellung, die sich in den oft ironischen Texten, den verspielten Arrangements und den energetischen Bühnenauftritten wiederfindet. Schwere Zeilen mit leichtfüßigen Gitarrenklängen. Alter schrottiger Tourbulli mit glamouröser Inneneinrichtung. Gesellschaftskritik und Instagram-Blödsinn. Die Lieferanten sind voller Widersprüche und grau in seinen buntesten Facetten, genau wie ihre Musik.


- EXIT: AM STEIN bereits ausgebucht -



Oliver Koletzki

> zur Homepage

Techno

So, 19. 7.

Oliver Koletzki, der im Jahr 2000 nach Berlin zog um sich seiner musikalischen Karriere zu widmen, 2005 das Label "Stil Vor Talent" gründete und seitdem 8 Alben veröffentlichte, hat uns bereits des öfteren träumen lassen. Zusammen mit Jan Blomqvist, der in den 80ern aber nicht in Schweden geborene, ist ein Berliner Solo-Künstler und Bandleader. Jan hat den Konzerttechno erfunden: träumerische Vocals und einfache Beats.

> ganzen Text lesen

Eine faszinierende und harmonische Kombination, wenn Oliver Koletzki uns mit seinen melodiösen Klängen und Jan Blomqvist mit einer ganz besonderen Live- & Gesangs-Performance im Weingut am Stein ein musikalisches Spektakel bieten! Saxxman wird die beiden noch als Support instrumental unterstützen!

Jan Blomqvist

> ZUR HOMEPAGE

Techno

So, 19. 7.

Eine faszinierende und harmonische Kombination, wenn Oliver Koletzki uns mit seinen melodiösen Klängen und Jan Blomqvist mit einer ganz besonderen Live- & Gesangs-Performance im Weingut am Stein ein musikalisches Spektakel bieten! Saxxman wird die beiden noch als Support instrumental unterstützen!

Josh.

> ZUR HOMEPAGE

Pop

Mo, 20. 7.

Es gibt viele Singer/Songwriter, aber es gibt nur einen Josh. Josh erzählt Geschichten aus dem Leben. Geschichten, die wir alle kennen und in denen wir uns alle wiedererkennen können. Leidenschaftlich, ehrlich, eingängig, authentisch und augenzwinkernd nimmt uns Josh so mit in seine Welt.

 

Seed to Tree

> ZUR HOMEPAGE

Indie Folk-Pop

Mo, 20. 7.

Die Luxemburger Band, die seit acht Jahren zusammen Musik macht, ist 2019 mit ihrem neuen Album ‚Proportions’ zurück. Nach ihrem Debut-Album ‚Wandering’ das über eine Million Streams auf Spotify erreichte, tourte die Band die letzten Jahre in Deutschland, Frankreich und Luxemburg und spielte u.a. auf renommierten Showcase Festivals, wie dem Reeperbahn Festival, und im Vorprogramm internationaler Acts wie Beirut, The Temper Trap, Juli und Villagers.
> ganzen Text lesen

Mit eingängigen Melodien zwischen zarten Indie-Klängen und britischem Shoegaze der 80er Jahre nimmt das neue Album ‚Proportions’ Musikfans auf eine Reise durch Indie-Gitarren, Synth-Pop und Afrobeats mit, und bestätigt Seed to Tree’s Reputation als Luxemburgs unberechenbarste Indie-Band.

MA SOUL

> ZUR HOMEPAGE

Soul, Rap, Funk

Di, 21. 7.

Im Mittelpunkt der Party-Pop, -Soul & HipHop Band MaSoul steht die Sängerin Illa und der international bekannte Entertainer SouL, der bei 24Family und Me And The Heat mittlerweile Promistatus erreicht hat. Die beiden Showtalente werden bei MaSoul von einer energiegeladenen Formation professioneller Musiker der Extraklasse begleitet. Mit MaSoul wird jede Party ein voller Erfolg.

> ganzen Text lesen

Die Band Ma Soul überzeugt durch ihre ehrliche, überzeugenden und mitreisende Interpretation der Songs. Dem Publikum bleibt keine andere Wahl: tanzen, grooven und mitsingen ist angesagt- eben gute Laune pur!

Knights of Caesar

> ZUR HOMEPAGE

Funky Dance Pop

Di, 21. 7.

Was viele nicht wissen: Neben würzigen Salatdressings und Spielcasinos erfand Julian Caesar auch die Disko. So gab es im antiken Rom riesige Konzertpaläste, wie das Kolosseum, in denen bis zum Morgengrauen getanzt wurde. Schade nur, dass dies im Mittelalter in Vergessenheit geriet. Heutzutage stehen bei Konzerten alle nur noch gelähmt rum und schauen sich die Party durch ihr Smartphone an.
> ganzen Text lesen

Doch eine edelmütige Band leistet Widerstand und läutet mit ihrer Musik nun die Renaissance 2.0 ein. Bye, bye Lethargie - es darf wieder getanzt werden! Ave, Knights of Caesar!

King Kamehameha Club Band

Zusatzveranstaltung exklusiv für WVV-Energie Kunden

> zur Homepage

Soul, Pop, Funk

Mi, 22. 7.

(nicht gültig mit Wein.am.Stein Pass)

KKCB steht für „King Kamehameha Club Band“ und noch mehr für First Class Entertainment. Ihr unverwechselbarer Stil und die stimmungsgeladenen Interpretationen macht KKCB einzigartig unter allen Clubbands und Partybands! Die einzigartigen Interpretationen und aktuellen Live-Mixe, die sonst nur DJs spielen, verbunden mit der ansteckenden Spielfreude der Band lässt keinen Partygast stillstehen!

> ganzen Text lesen

Die KKCB zaubert unvergessliche Momente und nimmt Sie mit auf eine musikalische Zeitreise voller Leidenschaft, Abwechslung und Spontaneität. Das Geheimnis des Erfolges sind Ihre erstklassigen Musiker an den Instrumenten und ihre temperamentvollen und stimmgewaltigen Sänger & Entertainer an den Mikrofonen. Mit ihrer außergewöhnlichen Ausstrahlung, den energiegeladenen Interpretationen und einer unglaublichen Power ziehen sie ihre Gäste unweigerlich in ihren Bann und im Handumdrehen auf die Tanzfläche.

INFO

 

Der 22.07. als WEIN AM STEIN-Zusatztag ist exklusiv für WVV-Energiekunden und deren Freunden vorbehalten.

 

> ANMELDUNG & TICKETS

 

Wir im Weingut am Stein freuen uns über die Partnerschaft mit der WVV, die unser nachhaltiges Energiekonzept unterstützt.

 

Für uns als ökologisch arbeitendes Weingut ist der schonende Einsatz von Ressourcen und der nachhaltige Umgang mit Energie ein wichtiges Thema. Im gesamten Weingut verzichten wir daher auf die Nutzung fossiler Brennstoffe und können so eine CO2 neutrale Klimabilanz ausweisen. Der bei uns genutzte Strom wird ausschließlich regenerativ erzeugt, und zum größten Teil aus eigenen Photovoltaik-Anlagen entnommen.

 

Am 22.07. haben Sie die Gelegenheit das ökologische Konzept im Weingut im Hinblick auf alternative Energieerzeugung und -nutzung kennen zu lernen. Sie können gern an diesem Tag an Weingutsführungen mit einem Spezialisten für alternative Energienutzung teilnehmen und von unserer praktischen Erfahrung profitieren. Überzeugen Sie sich davon: Nachhaltigkeit ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für dauerhaft hohe Qualität.